SKULPTUREN

Ramiz Aghayev

Ramiz Aghayev  I  Maler, Bildhauer und Grafiker 

Peißenberg, Deutschland 

 

Ramiz Aghayev ist 1978 in Baku, Aserbaidschan geboren. Politisch nicht konform mit dem System, musste er mit seiner Familie fliehen. Als freier Künstler mit eigener Werkstatt lebt und arbeitet er seit 2015 in Deutschland. Sein Schwerpunkt beim Malen und in der plastischen Arbeit liegt in der figürlichen Darstellung. Zu sehen sind dort Gestalten mit Armen und Fingern, die in die Länge gezogen sind und dadurch von bloßer Gegenständlichkeit abweichen. Überhaupt geht es Ramiz Aghayev um Symbolik: Das Sich-Umfassen als Schutzgeste um einen unsichtbaren Babybauch, die Streckung nach oben als Symbol des Sich-an-den-Kopf-Greifens, das Sich-Überlagern von sechs unterschiedlich gefärbten Armen als Mahnzeichen für eine Gemeinschaftlichkeit verschiedener Menschen und Kulturen. Beim Malen bevorzugt er Ölfarben. 

 

 

Ramiz Aghayev beteiligt sich regelmäßig an Gruppenausstellungen - seit 1997 in Aserbaidschan und seit 2015 in Deutschland. Er ist Mitglied im Kunstforum Weilheim, im Berufsverband Bildender Künstler München und Oberbayern (BBK München) und der Aserbaidschanischen Kunstform in Baku. Der Künstler spricht Russisch, Türkisch und Deutsch. 

 

Der Künstler repräsentiert in seinen Arbeiten Themen aus den politischen und geografischen Randbereichen Europas. Seine Werke versteht er als Brücken des Kennenlernens und der Zusammenarbeit. „In Deutschland gibt es eine gute Schulbildung, eine gute Arbeitssituation und weniger Korruption als in Aserbaidschan. Wer in Europa lebt, befindet sich außerhalb der Diktatur in einem Rechtsstaat.“ 

1997      Studienabschluss Darstellende Kunst (Lehramt), Baku, Aserbaidschan 

2001      Studienabschluss in Malerei, Aserbaidschanischen Staatsmalereiakademie (ADRA), Baku 

 

Einzelausstellungen 

2018      Galerie des Kunstforums, Weilheim